September 2017 – Meine gelesenen Bücher

Meine Liste gelesener Bücher im September, diesmal habe ich so viel gelesen wie noch nie zuvor in einem Montat.

Dieser Monat war sehr extrem für mich, da ich so viel gelesen hab wie noch nie zuvor. Da ich den kompletten September frei hatte, habe ich beschlossen diesen mit lesen zu verbringen. Ich habe aus den vorherigen Monaten noch so einige Bücher herumliegen, da ich mehr Bücher nach hause gebracht hatte als ich lesen konnte. Dieser Stapel ist immer noch nicht besiegt, aber ich habe doch schon ein gutes Stück geschafft. Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen zu Beginn ein bisschen Harry Potter zu lesen, schließlich beginnt Hogwarts am 1. September…

Hier ist meine Liste:

  1. Harry Potter und das verwunschene Kind – J.K. Rowling
  2. Illuminati – Dan Brown
  3. Harry Potter und der Stein der Weisen – J.K. Rowling
  4. Drachenklingen – Pierre Pevel
  5. Marlene – Hanni Münzer
  6. Tote Mädchen lügen nicht – Jay Asher
  7. Die Schneiderin – Rosalie Ham
  8. Grabkammer – Tess Gerritsen
  9. House of Night 3: Erwählt – P.C. Cast und Kristin Cast
  10. House of Night 4: Ungezähmt – P.C. Cast und Kristin Cast
  11. Die Chroniken von Narnia 2: Der König von Narnia – C.S. Lewis
  12. Zeit deines Lebens – Cecelia Ahern
  13. Das Mädchen, das aus der Stille kam – Fiona Bollag
  14. Totengrund – Tess Gerritsen
  15. Die Pestglocke – Heinz Böhm
  16. Die geheime Tür – Joachim Friedrich
  17. Bookless Wörter durchfluten die Zeit – Marah Woolf
  18. Der goldene Kompass – Philip Pullman
  19. Wasser für die Elefanten – Sara Gruen
  20. Lasst mich euer Vater sein – David Kessler
  21. Bookless Gesponnen aus Gefühlen – Marah Woolf
  22. Die Feuerbraut – Iny Lorentz
  23. Pandora – Anne Rice
  24. Der Tod eines Guru – Rabindranath R. Maharaj

Den Großteil dieser Bücher fand ich gut und bei nur zwei Büchern musste ich mich zwingen diese zu beenden. Am besten gefallen haben mir folgende Bücher:

 

Wenn ich zu den Büchern eine Rezension geschrieben habe, habe ich sie verlinkt damit ihr gleich mehr über diese Bücher erfahren könnt. Wenn ihr über ein Buch mehr erfahren wollt, gebt mir Bescheid, vielleicht mache ich dann zu diesen Büchern auch einen Blog Beitrag.

Rezension – Marah Woolf – Bookless Wörter durchfluten die Zeit

 

9783841504869.jpgWerbung

„Never without a book: Das magische Flüstern! Sie trägt ein mysteriöses Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und Nathan, von dem sich Lucy unwiderstehlich angezogen fühlt, scheint darin verwickelt zu sein.

Unglaublich spannende Geschichte mit bibliophilem Thema!“

( Klappentext vom Oetinger Verlag )

Ich habe dieses Buch gekauft, da ich zum einen das Cover sehr ansprechend finde und zum anderen auch von dem Klappentext auf die Geschichte neugierig gemacht wurde. Denn Lucy ist der ultimative Buchnerd, ich meine sie ist nicht nur ständig von Büchern umgeben und hat kaum noch platz für all die Bücher die selber besitzt, übrigens ein Problem das ich nur allzu gut kenne, nein sie kann auch noch mit Büchern sprechen. Und ich meine nicht dieses mit Büchern spreche, dass ich manchmal tue wenn ich nicht damit einverstanden bin was gerade passiert und es dann dem Buch vorwerfe, obwohl ich genau weiß, dass der Autor Schuld ist und nicht das Buch. Die Bücher antworten Lucy und sie kann die Gefühle der Bücher erleben und mitfühlen. Natürlich ist dies eine äußert seltene Gabe in dem Buch sonst wäre es ja langweilig, aber allein die Vorstellung mit einem Buch zu reden finde ich unglaublich spannend.

Das Buch an sich finde ich gut gelungen, ich habe es verschlungen, der Schreibstil ist sehr angenehm und die Figuren wirken durchdacht. Natürlich wurden auch wieder einige Klischees mit einbezogen, aber mit denen kann ich gut leben weil die Geschichte auch einige, meiner Meinung nach interessante, Variationen einbringt. Zu Anfang hat mich der Perspektivenwechsel gestört, da er immer über einen Absatz erfolgt und einmal begann eine neue Perspektive auf einer neuen Seite und war daher für mich nicht erkenntlich. Dies hätte durch ein kleines Symbol vor einem Wechsel verhindert werden können. Die Perspektivenwechsel an sich fand ich gut, da so mehrere Sichtweisen gezeigt wurden, diese haben sehr zu einem einfachen Einstieg beigetragen. Auch die langsame Einführung verschiedener Charaktere haben den Einstieg in die Geschichte erleichtert.

Man hat dem Buch angemerkt, dass es noch ein paar folgende Bände geben wird. Das Buch hat sich sehr darauf konzentriert dem Leser einen einfachen Einstieg in die Geschichte zu geben, dies ist an sich nicht verkehrt und wurde von mir auch sehr begrüßt, jedoch habe ich mir zwischen Zeitlich einen schnelleren Fortgang der geschicht gewünscht. Das Ende dagegen ist sehr gelungen, es lässt genug Fragen offen um die Neugier für einen nächsten Band zu entfachen und zugleich hat es ein Ende mit dem man das Buch bis zum nächsten Band beiseite legen kann.

Was bei dem Buch nicht unerwähnt bleiben sollte ist die Art wie die Liebe zu Büchern wiedergegeben wird. Ich habe noch nie so gute Beschreibungen zum Duft alter Bücher gelesen, ich habe mich einige male in dem Hauptcharakter wieder gefunden und muss sagen, dass ich mich noch nie so verbunden mit einen Charakter gefühlt habe nur durch eine gemeinsame Leidenschaft. Auch das alle Kapitel mit einem Zitat übers Lesen haben mir sehr gut gefallen und vielleicht werde ich mir zur Motivation einige davon herausschreiben.

Fazit

Das Buch ist ein gelungener Einstieg in die Reihe und verspricht, hoffentlich auch in den nächsten Bänden, viel Lesevergnügen. Ich werde die nächsten Bände definitiv lesen und wahrscheinlich werde ich auch diesen Band noch ein paar mal lesen, da ich das Gefühl habe, dass ich einige Dinge in diesem Buch nicht genug Beachtung geschenkt habe und das mir einiges erst mit wiederholten Lesen auffallen wird.

Meine Bewertung

cropped-5-bc3bccher2.png

 

 

 

 

Ein Muss für alle Bücherverrückten.

Das Buch

 

Autor: Marah Woolf

Originalsprache: Deutsch

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 12.08.2013

Verlag : Oetinger Taschenbuch

ISBN: 9783841504869

Seitenanzahl im Taschenbuch: 307

Amazon Thalia  Oetinger

Das Cover ist Eigentum des Verlags.

 

 

Motivation zum Lesen

IMG_7242

Ich weiß wie schwierig es manchmal sein kann sich selbst zum lesen zu motivieren. Man hat ein super Buch vor sich lesen aber irgendwie will man nicht so richtig anfangen. Mir passiert das häufig, aber ich hab so ein paar Tipps um mich dann zu motivieren, mir helfen sie meistens und ich hoffe das euch, diese Tipps auch helfen.

1.Nur ein paar Seiten

Manchmal hilft es, wenn man sich sagt die nächsten 10 Seiten lese ich jetzt und dann entscheide ich ob ich weiter lesen will. Je nach Länge des Buches variiere ich es, bei langen Büchern 25 Seiten, manchmal einfach das nächste Kapitel. Du musst entscheiden zu wie viel du dich zwingen willst, aber sei dir im klaren darüber, dass erzwungenes Lesen nicht so viel Spaß macht wie freiwilliges lesen, wenn du dich durchs gesamte Buch zwingen muss wird dir das Buch nicht wirklich gefallen egal wie gut die Charaktere oder die Handlung ist. Manchmal hilft es aber das Interesse an der Geschichte zu wecken und dann liest du ja wieder freiwillig.

2.Bring den Großteil deines SuBs aus deinem Sichtfeld

Wenn du überall Bücher herumliegen hast die du noch um bedingt lesen musst, wirst du dich nur Schuldig fühlen, natürlich ist es schön eine große Auswahl zu haben, aber irgendwann weißt du nicht mehr wie du diesen Berg bezwingen sollst und willst aufgeben. Ich bewahre den größten Teil meiner SuB in einem Schrank auf, dann kann ich die Türen schließen und muss mich nicht mehr Schuldig fühlen. Ich habe meine SuB in zwei Stapel aufgeteilt, ein Stapel im Schrank und ein Stapel sichtbar in meinem Zimmer. So habe ich genug Auswahl an Büchern und trotzdem werde ich nicht erschlagen von meinen Büchern.

3.Guck Booktube

Ich finde es motivieren mir Videos von Leuten anzusehen, die übers Lesen reden so bekomme ich selber wieder Lust aufs Lesen. Vielleicht liest du lieber Blogposts über Bücher oder stöberst auf anderen sozial Media Plattformen, solange es dich zum Lesen bringt und dich nicht davon abhält tu es. Ich muss jedoch auf einen negativen Nebeneffekt hinweisen, es kann vorkommen,dass du neue Bücher findest die du lesen möchtest und dann dein Wunschzettel immer länger wird.

4. Lies ein anderes Buch

Vielleicht gefällt dir das Buch auch einfach nicht, dass du momentan liest. Dann ist es an der Zeit das Buch zu wechseln und später dieses Buch nochmal anzufangen/ weiter zu lesen, vielleicht bist du dann motivierter das Buch zu lesen und zu beenden. wenn du jedoch schon mehrere Male versucht hast dieses eine Buch zu lesen, dann solltest du dir vielleicht eingestehen, dass diese Buch einfach nichts für dich ist. Und warum solltest du deine Zeit mit diesem Buch verschwenden, du kannst nicht alle Bücher der Welt lesen, warum an diesem hängen bleiben, wenn es doch so viele andere Bücher gibt.

5. Lass es sein für heute

Manchmal hilft es einfach nichts und du findest keinen Weg um dich zu motivieren, aber das ist in Ordnung, du musst nicht ständig lesen und es ist besser wenn du das Buch liest was dir wirklich gefällt als wenn du nur halbherzig dabei bist, weil du das Buch endlich fertig haben willst. Gewinn etwas Abstand zu dem Buch und vielleicht auch zum lesen, zu mindestens für heute vertreib deine Zeit im Internet oder tu etwas auf deiner to-do-List das schon ewig wartet.

 

Ich hoffe du fandest ein paar Tipps davon hilfreich und kommst wieder zum Lesen. Denk nur dran zwing dich nicht zu sehr damit dir die Freude am lesen erhalten bleibt.

Dann wünsche ich dir jetzt viel Spaß beim Lesen oder beim Surfen, je nachdem für was du dich entschieden hast.

Rezension – Joachim Friedrich – Die geheime Tür

„Seltsam, dass ausgerechnet Chris‘ Oma das Ferienhaus des Unternehmers Steinmann erbt. Wo doch ihr Mann vor vielen Jahren dessen Fabrik angezündet hat und im Feuer ums Leben kam. Noch merkwürdiger ist, dass ein anonymer Anrufer behauptet, Chris‘ Großvater sei gar nicht tot. Und dann entdeckt die Familie ein verstecktes Zimmer, in dem sich etwas Verdächtiges befindet. Chris beschließt der Sache auf den Grund zu gehen – und stößt dabei auf ein folgenreiches Geheimnis.“ (Klappentext vom Carlsen Verlag)

Ich habe dieses Buch in einer Bücherzelle gefunden und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich interessiert und hab das Buch mitgenommen. Das Buch war schließlich umsonst und so konnte ich nicht viel verlieren. Ich muss gestehen ich habe das Buch für eine klassische Abenteuergeschichte eines Teenagers gehalten, doch ich muss im Nachhinein gestehen auch wenn die Grundrisse klassisch sind machen doch einige Details die Geschichte interessant. Zunächst einmal ist die Hauptperson älter als ich zunächst angenommen hatte, Chris ist 17 und nicht wie ich zunächst vermutete 12. Das ich dies vermutet habe liegt glaube ich daran dass das Buch wirkt als wenn es auf jüngere ausrichtet ist und dann auch eher mit jüngeren Charakteren spielt außerdem wirkte Chris für mich einfach jünger.

Das Buch hält einige Spannende Wendungen bereit, die ich jetzt nicht vorweg greifen möchte, doch sowohl das Ende als auch einige Dinge zwischen drin haben mich sehr überrascht. Leider sind auf einige Dinge nicht weit genug eingegangen, wie zum Beispiel die obligatorische Liebesgeschichte in diesem Buch, andere Dinge hätte man dafür weglassen können wie der Streit von Chris Eltern, der meiner Meinung nach nur eingefügt wurde um Chris noch mehr die Opferrolle zu zuschieben und meiner Meinung nach vollkommen unnötig.

Fazit

Insgesamt konnte man das Ende voraussehen und die Details, die diese Geschichte interessant gemacht haben, wurden nicht genug beachtet, trotzdem war es ein Buch das einfach zu lesen ist und gerade für jüngere Leser  ausgerichtet, wie bereits vermutet. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch gerade für „neue“ Leser gut geeignet ist und streite auch nicht ab, dass ich das Buch gerne gelesen hab. Ich hab nur nicht das Bedürfnis das Buch in naher Zukunft noch mal zu lesen.

Das Buch 

Autor: Joachim Friedrich

Sprache: Deutsch

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 15.07.2004

Verlag : Carlsen

ISBN: 9783551356239

Seitenanzahl im Taschenbuch: 320 Seiten

Meine Bewertung

3 Bücher Rosa

Für zwischendurch ganz ok.

 

Rezension – Cecelia Ahern – Zeit deines Lebens

cecelia ahern zeit deines Lebens coverWerbung

„Zauberhaft, geheimnisvoll und mit einer berührenden Botschaft: der wunderbare Roman der jungen Weltbestsellerautorin Cecelia Ahern. Denn manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben.

Lou Suffern ist ein »BWM«, ein Beschäftigter Wichtiger Mann. So wichtig und beschäftigt, dass er den 70. Geburtstag seines Vaters vergisst, seine Frau leichthin betrügt und seinem kleinen Sohn noch nicht ein einziges Mal die Windeln gewechselt hat.
Eines Tages verwickelt ihn ein Obdachloser namens Gabriel in ein Gespräch. Lou fühlt sich dem Unbekannten seltsam verbunden und verschafft ihm kurzerhand einen Job, was nun wirklich nicht seine Art ist. Doch auch Gabriel hat ein Geschenk für Lou: ein rätselhaftes Mittel, durch das Lou ein anderer wird.“

( Klappentext vom Fischer Verlag )

Ich habe das Buch gekauft, weil ich gerne Bücher von Cecelia Ahern lese. Ich finde diese Bücher entspannend gerade weil man schon ahnt wie das Buch endet. In ihren Büchern ist wirklich der Weg das Ziel. Genau das hatte ich auch bei diesem Buch erwartet und mir dadurch auch nicht die Mühe gemacht den Klappentext genau zu lesen.

Das erste Kapitel ist einfach fantastisch! Ich war mir zunächst unsicher ob ich das wirklich lesen sollte, denn das Buch spielt um Weihnachten und es ist erst September, aber das erste Kapitel wollte ich mindestens lesen. Ich habe es also gelesen und als ich mit dem ersten Kapitel fertig war habe ich das Buch geschlossen, ich konnte einfach nicht weiter lesen ich musste mir Zeit nehmen und diese wunderbaren Worte auf mich wirken lassen. Ich bin fest davon überzeugt, dass ich noch nie eine so schöne Einleitung gelesen habe.

Nun stellt sich natürlich die Frage können die folgenden Kapitel mithalten oder ist es danach einfach nur enttäuschend? Nun ja ich musste das Buch nicht mehr weglegen, aber ich war gefesselt und habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Die Geschichte war gut auch wenn sie anders aufgebaut war als alle Geschichten die ich jemals gelesen hatte. Die Geschichte hatte sich nicht aufgebaut um dann zum alles entscheiden Höhepunkt zu gelangen, die Geschichte beginnt fast schon mit dem Höhepunkt, natürlich arbeitet die Geschichte auf etwas hin, aber ich hatte das Gefühl beim lesen das Wichtigste wäre schon passiert und nun sehe ich nur die Folgen. Trotzdem war ich gefesselt von dem Buch vielleicht gerade weil es so unüblich aufgebaut ist.

Das Buch spielt wie gesagt um Weihnachten rum und die Hauptperson ist Lou Suffern. Lou ist ein Arbeitstier und findet kaum Zeit für seine Familie, gleichzeitig versucht er aber auch alles zu organisieren da er es keinem andrem zutraut, er ist sehr von sich selbst überzeugt und sehr stolz auf sein Zeitmanagement. Gleich zu Anfang des Buches trifft Lou Gabe (Gabriel) , Gabe scheint Obdachlos zu sein und zeigt ein außergewöhnliche Beobachtungsgabe. Lou bemerkt dieses und besorgt Gabe einen Job in der Firma in der auch er arbeitet. Wie man auch schon aus dem Klappentext heraus lesen kann ist Gabe die Person, die der Auslöser für seine Wandlung ist.

Fazit

Es ist ein sehr schönes und bewegendes Buch, das ich jedem ans Herz legen möchte. Dies ist kein klassisches Kitschbuch und hat eine sehr Wichtige Botschaft, die ich jetzt nicht vorweg nehmen möchte. Mir hat es sehr gefallen und bin der Meinung , dass noch viel mehr Menschen dieses Buch lesen sollten.

Das Buch

cecelia ahern zeit deines Lebens cover

Autor: Cecelia Ahern

Übersetzer: Christine Strüh

Originalsprache: Englisch

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 02.09.2009

Verlag : FISCHER Taschenbuch

ISBN: 9783596511860

Seitenanzahl im Taschenbuch: 363

 

Meine Bewertung:

Logo 2

 

 

 

 

 

Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal.